Biografie

Mag.a Sabine Gruber, M.C.D.

geboren 1973 in Waidhofen/Thaya im nördlichen Waldviertel

Ich habe an einer berufsbildenden Schule maturiert und eine Ausbildung als Textildesignerin absolviert, doch mein Interesse an gesellschaftlichen Themen hat mich an die Universität geführt, wo ich zuerst Europäische Ethnologie in Kombination mit Soziologie, Politikwissenschaft und Geschichte und dann berufsbegleitend Gemeinwesenentwicklung, Quartiersmanagement und Lokale Ökonomie studierte.

Neben meinem Studium habe ich erste berufliche Erfahrungen in unterschieldichen Bereichen gesammelt und bei der Österreichischen Hochschülerschaft begonnen mich politisch zu engagieren. Nach meinem Studium bin ich in den Bereich Stadtforschung und -entwicklung sowie BürgerInnenbeteiligung eingestiegen. Mehrere Jahre habe ich die Lokale Agenda 21 im neunten Wiener Gemeindebezirk geleitet. Anschließend habe ich mit NGOs und in der Erwachsenenbildung gearbeitet.

Heute decke ich ein breites inhaltliches Spektrum in den Bereichen Nachhaltigkeit, gerechte Ressourcenverteilung, Partizipation und  Demokratie, Arbeit und Wirtschaftsalternativen ab. Derzeit arbeite ich an meiner Doktorarbeit über eine alternative Wirtschaftsweise am Beispiel Solidarischer Landwirtschaften, moderiere und halte Vorträge.

>> Lebenslauf Gruber 2017