Dr. Sabine Gruber

Soziologin

Alles, was wir jetzt tun, darauf dürfen wir auch in Zukunft hoffen.

Ich helfe Ihnen dabei, die Brücke zwischen dem verkorksten Mainstream und einer lebenswerten Welt zu schlagen.

„Das Unternehmen der Zukunft ist hybrid und Teil eines Netzwerks.“

„Nachhaltige Produkte bestehen überwiegend aus Köpfchen.“

„Nicht die eine Arbeit macht uns glücklich, sondern das reibungslose Verschränken von verschiedenen Tätigkeiten.“

„Die Zukunft findet im Jetzt statt.“

Mein aktuelles Projekt

GLOCALIZING TEXTILES

Ökologische Textilien werden lokal produziert und haben einen hohen Recyclinganteil. Sie haben ein zeitloses und zugleich flottes Design und werden lange getragen. Für Produktion und Vertrieb werden bestehende Infrastrukturen (um)genutzt.

Weitere Projekte
Seit 2022        Das Richtige im Falschen. Interview- und Buchprojekt

2017–2020      Solidarische Landwirtschaft

2018–2019      Zeitpolster

2016–2017      Weiterentwicklung von Mehrfachnutzungen in Wien

2013–2014      Arbeit – neu denken

2011–2012      Wege aus der Krise – Alternativenforen

2005–2011      Lokale Agenda 21

2009–2011      fairshare – ökologischer Lebensstil & globale Gerechtigkeit

2009–2010      Arbeiten wie noch nie!?

2009                 Arbeitskreis Erdgeschosszonen

2008–2009      Politisches Café

2008–2009      Kompass Zivilgesellschaft

2004–2006      Integration im Öffentlichen Raum

2004–2005      ALT.MACHT.NEU

2003                  BAU-LAND-GEWINN ohne Erweiterung

Wissenschaftliche Publikationen

Religiöse Impulse, weltlicher Pragmatismus. Zur Verkettung von Transformationsmechanismen am Beispiel von Bio-Lebensmitteln
In: Z’GuG Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl, 46 (3) 2023, S. 302–321. (peer reviewed)
>> Zur Zeitschrift

 

Personal Trust and System Trust in the Sharing Economy: A Comparison of Community- and Platform-Based Models
In: Frontiers in Psychology, Vol. 11/2020. (peer reviewed)
>> Download

 

Can the Sharing Economy Regulate Itself? A Comparison of How Uber and Machinery Rings Link their Economic and Social Goals
In: Dominika Wruk, Achim Oberg and Indre Maurer (eds.) 2019: Perspectives on the Sharing Economy. Cambridge Scholars Publishing, p. 39–47. (peer reviewed)

 

Commoning in Times of Finance Capitalism. Or: How to Think Housing
In: Der Öffentliche Sektor, Vol. 43, Nr. 1/2017, S. 67–74. (peer reviewed)
>> Download

 

Beiträge von Lokaler Agenda 21 und Gemeinwesenarbeit zur Versorgung mit erneuerbarer Energie
In: Susanne Elsen und Anna Aluffi Pentini (Hg.) 2013: Gesellschaftlicher Aufbruch, reale Utopien und die Arbeit am Sozialen. bu press,  S. 251–265.
>> Download

 

Intermediäre Organisationen in der Stadtentwicklung. Möglichkeitsräume für kollektives Lernen und Demokratieentwicklung
Schriftenreihe des europäischen Masterstudiengangs Gemeinwesenentwicklung, Quartiersmanagement und Lokale Ökonomie, 2006, Bd. 4, AG SPAK, München.
Förderpreis der Freunde der Fachhochschule München

 

Integration im Öffentlichen Raum
mit Andrea Breitfuss, Jens S. Dangschat u.a. 2006
In: Werkstattbericht der Stadtentwicklung Wien, Nr. 82.

 

Auseinandersetzung mit Wissenschaft
mit Florentina Astleithner, Elisabeth Bohunovsky u.a.
In: Das Hochschulwesen, 3/2005, S. 117–124.

 

Bewegte Zeiten. Arbeit und Freizeit nach der Moderne
mit Klaus Thien und Löffler, Klara (Hg.) 2002, Profil Verlag, Wien.

Populärwissenschaftliche Publikationen

Sinnstiftende Arbeitswelten. Individuelle und gesellschaftliche Handlungsmöglichkeiten
In: Fokus, Nr. 17, 2012, S. 12–16.
>> Download

 

„Immer nie fertig“ Manche feministische Arbeitsutopien werden schon jetzt gelebt.
In: an.schläge, Sept. 2012, S. 15–17.

 

Lokale Agenda 21 Wien
In: Ehrendorfer, Friedrich/Berger, Roland (Hg.) 2011: Ökosystem Wien. Die Naturgeschichte einer Stadt. Böhlau, Wien. S. 52–55.

 

Arbeiten wie noch nie!? Unterwegs zur kollektiven Handlungsfähigkeit
mit Frigga Haug und Stephan Krull (Hg.) 2010, Argument Verlag, Hamburg.
Platz 6 der Top Ten 2010 der Robert-Jungk-Zukunftsbibliothek
>> Buch Bestellung

 

ArbeitFairTeilen – Eine Einführung
In: Stephan Krull, Mossen Massarrat und Margareta Steinrücke (Hg.) 2009: Schritte aus der Krise. Arbeitszeitverkürzung, Mindestlohn, Grundeinkommen: Drei Projekte, die zusammengehören. VSA: Verlag Hammburg, S.27–42.

 

Menschenleer. Lassen sich mit lokalen Ökonomien leere Geschäftslokale wieder füllen?
In: zoll+ Schriftenreihe österreichischer Landschaft und Freiraum, Nr. 14/Juni 2009, S. 4–8.

 

Zu Methoden der Aktivierung und Projektarbeit
In: Verein Lokale Agenda 21 (Hg.) 2008: Das Wiener Modell der Lokalen Agenda 21. Handbuch zu Struktur, Grundsätzen, Regeln, Methoden. Eigenverlag Wien, S. 22–23, 37, 43, 48, 49, 50, 80–81.

 

Alt.Macht.Neu – und das kein bisschen leise…
mit Eva 
Doringer und Renate Kinzl, In: zoll+ Schriftenreihe österreichischer Landschaftsplanung und Landschaftsökologie, Nr. 5/Dez. 2004, S. 26–31.

Vorträge

Humanisierung und Ökologisierung der Arbeit als Führungsaufgabe“
Berufungsvortrag für die Junior-Professur für Transformation in Unternehmen und Gesellschaft
31. Mai 2022, Alanus Hochschule, Alfter bei Bonn
 

„Mechanismen-basierte Erklärungen alternativen Wirtschaftens: Die Solidarische Landwirtschaft“
Frühjahrstagung der Sektion Wirtschaftssoziologie
10. März 2022, Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
 

„Bewältigungsstrategien alternativen Wirtschaftens. Wertrationalität und soziale Einbettung am Beispiel Solidarischer Landwirtschaft“
Think-Tank-Meeting des CSX-Netzwerks – Verein für gemeinschaftsgetragene Wirtschaftsformen
17. Nov. 2020, CSX-Netzwerk Verein i.Gr., Köln
 

„Weder über- noch untersozialisiert. Partizipation und Solidarität am Beispiel Solidarischer Landwirtschaft“
SOZNET-AK-Tagung „Quo Vadis Partizipation und Solidarität?“
07. Okt. 2019, Arbeiterkammer Wien in Kooperation mit Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt und Universität Wien
 

„Community Supported Agriculture from the Perspective of Economic Sociology and its Contribution to Comparative Development Studies“
Research Colloquium on Southeast Asia
21. Nov. 2018, Universität Passau
 

„Can Sharing Economy regulate itself? A comparison of Uber and Machinery Rings“
5th International Workshop on the Sharing Economy
19. Jun. 2018, Universität Mannheim
 

„Solidarische Landwirtschaften – Ein neues Naheverhältnis zwischen Mensch und Natur“
Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie „Umwelt und Gesellschaft – ein Distanzverhältnis?“
06. Okt. 2017, Leuphana Universität Lüneburg
 

„Der Preis sinnstiftenden Konsums. Über Produzenten-Konsumenten-Partnerschaften“
3. Symposium „Konsum neu denken“
21. Sept. 2017, Alpen Adria Universität Klagenfurt
 

Mein aktuelles Buch

Bewältigungsstrategien alternativen Wirtschaftens

Wie setzt man einen Kontrapunkt zum Kapitalismus? Die Bewältigungsstrategien der Solidarischen Landwirtschaft überbrücken die Widersprüche zwischen sozialen und ökonomischen Anforderungen. Das Buch bietet konkrete Hinweise für die Praxis und einen allgemein anwendbaren theoretischen Rahmen.

Mein Angebot

Ich begleite und berate Sie bei

=

Organisationsentwicklungsprozessen

=

Klausuren

=

Multistakeholderdialogen

Ablauf
=

Unverbindliches Erstgespräch

=

Entwurf Prozessdesign

=

Begleitung nach Bedarf

Tagessatz

€  1 400,-

Ihre Anfrage

1 + 14 =

Dr. Mag. Sabine Gruber, M.C.D

=

Geboren 1973

=

Textilfachschule

=

Magisterstudium der Europäischen Ethnologie (Universität Wien)

=

Masterstudium für Community Development (Hochschulen München und Zürich)

=

Lehrgang für Projektmanagement (Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung Wien)

=

Promovierte Wirtschaftssoziologin (Universität Trier)

=

Mitarbeiterin in einem Unternehmen für erneuerbare Energie (Windkraft)

=

Interdisziplinäre Forschung und Lehre (Universität Wien, Technische Universität Wien und Universität für Bodenkultur Wien)

=

Vertretung der Juniorprofessur für Soziologie – Schwerpunkt Arbeits- und Organisationssoziologie an der Universität Trier

=

Gutachterin für internationale Fachzeitschriften

=

Leitung von Nachhaltigkeitsprojekten mit Bürgerbeteiligungsverfahren (Stadt Wien, Umweltorganisationen und Hilfswerke)

=

Moderation von Organisationsentwicklungsprozessen

=

Auszeichnungen der Hochschule München und der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen